Alle Guten Dinge Sind Drei: Saudischer Diskuswerfer bei der Olympiade

saudi discus thrower

Sultan Mubarak Al-Dawoodi ist auf dem Weg zu seinen dritten Olympischen Spielen. Der etablierte Diskuswerfer erzielte Platz 34 bei den Olympischen Spielen in Beijing 2008, und Platz 33 bei den Spielen in London 2012. Bie den Wettkämpfen in London, war Al-Dawoodi außerdem Fahnenträger für das Königreich während der Parade der Nationen, zu Beginn der Spiele.

Qualifizierung für Olympiade in Rio durch Neuen Rekord

Der 39-jährige Diskuswerfer erzielte seinen persönlichen Rekord von 65,52 Metern bei den Olympia-Qualifizierungen im Juni 2016 in Biata Podlaska, Ukraine. Er rangiert derzeit auf Platz 71 der Welt. Al-Dawoodi’s aktueller Rekord ist eine Verbesserung von 6 Metern gegeüber seiner Leistung bei der 2012 Olympiade, mit 59,54 Metern.

Olympiade Soll Sport Als Bestandteil der Vision 2030 Unterstreichen

Die Vision 2030 Saudi-Arabiens betont, das ein gesunder und ausbalancierter Lebensstil ein wichtiger Bestandteil des Lebens ist, auch wenn Möglichkeiten zur Umsetzung dessen bisher eher begrentzt waren. Dies soll sich nun ändern. Das Königreich will die Beteiligung an sportlichen Aktivitäten untersützen und Begeisterung hierfür im Land hervorrufen. Die Zusammenarbeit mit dem Privatsektor soll dafür die Bereitstellung von geeigneten Progammen und Anlaufstellen garantieren. Die saudische Vision 2030 soll damit die Beteiligung an Sport im Land von derzeit 13 Prozent auf 40 Prozent,  anheben.