Anstieg an Beteiligung von Frauen im Hotelgewerbe

Hilton in Saudi-Arabien

Mit der Bekanntgabe der Vision 2030 Saudi-Arabiens und einer deutlichen Betonung auf eine Diversifikation des Arbeitsmarketes und der Wirtschaft, hat sich das Hotel- und Tourismusgewerbe des Landes rasant entwickelt.

Die Hotelreihe Hilton ist eines der Unternehmen, welches hierfür eine aktive Rolle einnimmt. Mit mehr als 10 Hotels, in 6 verschiedenen Städten, erklärt Kamal Ajami, Vize-Präsident von Hilton Saudi-Arabien: „Wir sehen mehr und mehr Frauen, die ein Interesse an diesem Industriezweig bekunden und sich auf Stellen bewerben. Wir glauben, dass dies vornehmlich auf die verstärkte Aufmerksamkeit durch die saudi-arabische Kommisssion für Tourismus zurückzuführen ist.“

Eine dieser Frauen ist Ghada Alamdar, Bankettmanagerin für Hilton. „Das Hotelgewerbe ist ein neuer Trend in Saudi-Arabien. Fang lieber früh an, damit du später einer der leitenden Geschäftsführer werden kannst.“

Herr Ajami erklärt Arabia Now gegenüber weiter: “Wir haben einen Anstieg von 20% an weiblichen Arbeitskräften zwischen 2015 bis 2016 gesehen. Dies folgte einem Anstieg von 35% an weiblichen Mitarbeitern zwischen 2014 bis 2015, sowie einem Anstieg von 50% zwischen 2013 und 2014.“

Herr Ajami bemerkte weiter: “Wir wollen uns mit mehr potentiellen Mitarbeitern durch Karrieremessen verknüpfen, sie ausbilden und anstellen. Wir laden sie für Praktika und Trainingsmöglichkeiten in unsere Hotels ein. Wir hoffen damit Karriereambitionen anzuregen.“

Es ist dabei nicht unerheblich, dass die Hotelkette zum zweiten Mal als bester Arbeitsplatz im saudischen Königreich gewählt wurde. Das Unternehmen setzt sich zudem für die Einbeziehung und Ausbildung von Jugendlichen, sowie im Bereich der Philanthropie ein. Hilton unterstützt 1,500 Freiwilligenprojekte weltweit, die das Leben von jungen Menschen verbessern sollen.

Ajami erklärte in seinem Interview mit Arabia Now weiter: „Uns ist es wichtig unseren Mitarbeitern die nötigen Kenntnisse zu vermitteln und ihnen dabei zu helfen, ihr volles Potential zu erkennen. Unsere Weiterbildungsprogramme, wie beispielsweise die der Hilton Universität mit über 2500 konstenfreien Online-Kursen, sind branchenführend und von hochwertiger Qualität. Hilton ist darauf fokussiert die nächste Generation an Entwicklungsprogrammen zu erstellen, um eine schnelle berufliche Entwicklung anbieten zu können. Wir wollen Frauen dabei helfen Führungspositionen zu erreichen. Gleichzeitig wollen wir sicher stellen, dass wir attraktiv genug sind, um auch andere Mitarbeiter anzuziehen, die bereits Erfahrung mit sich bringen.“

Es ist die Unternehmenskultur, die für Ghada Alamdar einen Anziehungspunkt darstellt. „Was mir gefällt ist der Kulturmix, das familiäre Miteinander und die täglichen Herausforderungen. Die Arbeit mit einem internationalen Unternehmen wie Hilton hat den Vorteil, dass mit dessen regionaler Expansion, auch uns die Möglichkeiten für beruflichen Aufstieg innerhalb des Unternehmens aufgegeben werden.

Herr Ajami bemerkte hierzu abschließend: „Wir sind darauf fokussiert, talentierten Mitarbeitern mit großartigen Arbeitsstellen und Weiterbildungsprogrammen entgegenzukommen.”