Außenminister Nennt ISIS “Ansammlung von Kriminellen, Psychopathen”

saudi adel al jubeir

In einem Interview mit Euronews, hat sich der Außeminister Saudi-Arabiens, Adel bin Ahmed Al-Jubeir, direkt zu der terroristischen Organisation ISIS geäußert und deren Mitgleider als eine „Ansammlung von Kriminellen, Psychopathen und Perversen“, bezeichnet.

Als Antwort auf die Frage „Was ist ISIS für Sie? Islamisch? Ein Staat?“, erklärte der Außenminster, dass ISIS für ihn “weder islamisch noch ein Staat ist. ISIS ist eine Ansammlung von Kriminellen, Psychopathen und Perversen. Dies hat nichts mit Islam zu tun. ISIS ist genauso Islam, wie der amerikansiche Klu Klux Klan eine christliche Organisation ist: Sie haben nichts miteinander zu tun.“

Außenminister: Vorwürfe einer Finanzierung von ISIS durch Saudi-Arabien sind Absurd

Darüber hinaus, verurteilte der Minister Beschuldigungen, die eine Finanzierung des Exteremismus und ISIS durch Saudi-Arabien, suggerieren.

Der Außenminister erklärte hierzu: “Warum sollten wir eine derartige Ideologie, dessen Ziel es ist und zu töten, unterstützen? Wir sind Anschlagsziel der Extremisten. Wir haben diverse terroristische Anschläge erduldet und den Verlust von vielen Sicherheitsmitarbeitern, die versucht haben Unschuldige zu beschützen, erlitten. Wir sind an vorderster Reihe im Kampf gegen den Extremismus und Terrorismus. Für jemanden daher zu bebaupten, dass Saudies den Extremismus finanzieren würden, it absurd.

Finden Sie das Interview hier bei Euronews.