Einsicht in das Königreich Durch Webseite Destination KSA

destination jeddah
Enas Hashani, Founder of Destination KSA, speaking to Arabia Now from her office in Jeddah.

Wie viele Reisende wissen, ist die Navigation durch eine neue Stadt oder gar ein neues Land immer eine Herausforderung, wenn es darum geht das wo, was und wie zu bestimmen. Jedoch können Besucher in Saudi-Arabien nun, dank einer eifrigen Unternehmerin, alles auf einen Blick durch die Webseiten Destination Jeddah, Destination Riyadh und Destination Sharqiyah, auffinden.

Lernen Sie die Gründerin von Destination KSA Kennen

Die Idee zu dem Magazin, dass voll mit Inhalt zu Kultur, Mode, Essen, Sport, Exkursionen und monatlichen Veranstaltungen ausgestattet ist, kam Enas Hashani, die selbst in Jeddah wohnt, aus Abenteuerlust und Liebe zu ihrem Land. In einem Gespräch mit Arabia Now in ihrem Büro in Jeddah, erklärt sie: „Ich liebe mein Land sehr und ich konnte es einfach nicht ausstehen, wenn Leute sich darüber beschwert haben, dass es hier nichts zu tun gäbe oder sie nicht wüßten was sie tun sollten. Es schien mir, als ob sie nicht die volle Schönheit dieser Stadt begreifen würden. Als erneut Freunde nach Jeddah zu Besuch kamen und mich fragten, was sie denn hier unternehmen könnten, habe ich entschieden, mit dem Magazin anzufangen, damit die Leute von außerhalb sehen können, was wir hier haben.“

Sechs Monate nach dem offiziellen Start des Magazins, welches sich ursprünglich an Touristen richtete, die die Stadt am Roten Meer besichtigen, führte Enas eine Befragung ihrer Leserschaft für Destination Jeddah durch und stellte fest, dass 60 Prozent ihrer Leser aus Saudi-Arabien stammten. Sie erhielt zudem Nachrichten des Erstaunes und Lobes, die kommentierten „Wow, wir können nicht glauben, dass es dies im Königreich gibt.“

Auf den Erfolg des Magazines angesprochen, erklärt Enas weiter: „Ich wollte wirklich nur darstellen, wie wir hier tatsächlich leben. Genau wie jedes andere Land in der Welt, haben wir hier ein normales Leben. Ich hatte genug von Menschen, die mich ständig fragten, was wir denn hier tun würden. Ich erkläre dann immer, dass wir einige der besten Restaurants in der Welt haben, sowie Strände an denen wir auch tauchen gehen oder campen und wandern.  Das war die richtige Zeit, diese Menschen in unser Leben zu lassen und ihnen die Möglichkeit zu geben die Schönheit unseres Landes zu erleben.“

Destination Jeddah war ein Erfolg, der quasi über Nacht eintratt. Es wurde damit schnell nach Riad und in die östliche Provinz expandiert. Es wurde ebenfalls eine große digitale Platform ausgebaut, die anspruchsvolle Videos, originellen Inhalt und ein faszinierendes digitales Design hergibt. Die monatliche „Top 5 Liste“ ist besonders erfolgreich, wie beispielsweise die 5 besten Tagestrips in Riad oder die 5 besten Fitness-Studios in Jeddah.  Klicken Sie hier für eine Liste der 5 besten Tagestrips für Riad.

Sehen  Sie hier ein Video von der Website Desitnation KSA:

Die Energie und Leidenschaft mit der Enas Destination Jeddah ursprünglich startete, ist noch immer zu erkennen. Sie erklärt hierzu weiter: „Das Land entwickelt sich sehr schnell. Die junge Generation schafft derzeit einzigartige Projekte und ist besonders kreativ. Eines unserer Ziele ist daher die Unterstützung dieser Leute. Am Ende das Tages sind wir jedoch auch nur ein Unternehmen. Wir berechnen für Werbung, aber versuchen im gleichen Zuge, Licht auf neue Unternehmen und Künstler zu werfen. Wir kreieren fortlaufend neue Kategorien für das Magazin, aber es scheint nie genug zu sein.“

Eine Sache jedoch scheint sicher. Destination KSA ist ein absolutes „Muß“ für diejenigen, die mehr über das Königreich Saudi-Arabien erfahren und lesen wollen.