Forscher Erhalten Patenturkunde für Biometrische Sicherheitstechnologie

Sécurité Biométrique

Drei saudi-arabische Wissenschaftler, die eine neue biometrische Sicherheitstechnologie entwickelt haben, wurde hierfür eine Patentsurkunde vom U.S. Patent- und Markenamt zugestellt.

Die Forscher – Imran Razzaq, Khaled Alghathbar und Muhammad Khurram Khan – erhielten die Patentsurkunde für ihre Erfindung mit dem Namen „Face Recognition Using Multilayered Discriminant Analysis“ (Gesichtserkennung durch Verwendung von vielschichtiger Diskriminanzanalyse). Auf ihre Forschung angesprochen, erklärten die Wissenschaftler: „Diese Erfindung ist ein Meilenstein in der Erforschung der Gesichtserkennung, welche in zivilen und kommerziellen Bereichen, aber auch im Verteidigungssektor zur Terrorismusbekämpfung, Verwendung finden kann. Wir sind begeistert und freuen uns auf eine Kommerzialisierung der Erfindung. Wir hoffen dass das Resultat unserer Forschung den Zielen der Vision 2030 zu Gute kommt und das Königreich als eine wissensbasierte Wirtschaft representiert.“

Die Wissenschaftler haben die Registrierungsnummer 9,355,303 vom amerikanischen Patent- und Markenamt erhalten.

Biometrische Sicherheitsforschung an der König Saud Universität

Die drei Forscher der König Saud Universität bedankten sich bei der Universitätsleitung und dem Programm für Lizenzierung von geistigem Eigentum und Technologie für die Unterstützung und Förderung.

Im Jahr 1957 gegründet, ist die König Saud Universität eine der ältesten Universitäten des Königreiches Saudi-Arabien. Mit einer Anzahl von circa 65,000 Studenten, bietet die Universität Kurse in den Bereichen der Naturwissenschaften, Geisteswissenschaften und Weiterbildungen an. Die saudische Vision 2030, hat es sich zum Ziel gemacht, fünf saudi-arabische Universitäten unter den 200 besten Universitäten der Welt zu bringen bis zum Jahr 2030. Das Königreich will damit unter anderem auch die Spalte zwischen höherer Bildung und Herausforderungen des Arbeitsplatzes schließen. Dies soll durch eine Modernisierung der Lehrpläne stattfinden. Die Regierung will den bildungstechnischen Fortschritt weiterverfolgen und plant jährliche Verbesserungen zu veröffentlichen. Des Weiteren soll eine enge Zusammenarbeit mit dem privaten Sektor vergewissern, dass die erlernte Bildung der tatsächlichen Arbeitsrealität gleichkommt.

Lesen Sie mehr hierzu auf Arab News.