INJAZ Verkündet Erfolge im Bildungswesen

INJAZ Saudi-Arabien hat verkündet, dass es im letzten Jahr mehr als 2,5 Millionen Trainingsstunden angeboten hat, welche von über 350,000 Studenten aus dem Königreich wahrgenommen worden sind.

Abdulkareem Abu Al-Nasr, stellvertretender Vorsitzender von INJAZ Al-Arab und Gründer von INJAZ Saudi-Arabien, drückte dabei seinen Stolz für die Erfolge seiner Programme aus. Er erklärte: „In Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium, dem Arbeitsministerium, sowie dem Fonds für Personalwesen, und nicht zuletzt der Unterstützung privater Unternehmen, waren die Programme des Institutes in der Lage über 345,122 Studenten auszubilden, welche von den über 2,745,530 angebotenen Trainingsstunden profitiert haben und von mehr als 8,500 Freiwilligen aus dem Privatsektor betreut worden sind.“

INJAZ Saudi-Arabien hat dabei mit einer Reihe an jungen Saudi-Arabern an der Ausarbeitung einer Vielzahl von Kenntnissen zusammengearbeitet. Ein besonderer Fokus lag dabei auf einer Kompetenzausbildung in den Bereichen des Unternehmertums, der Finanzbildung und der generellen Weiterbildung für die Bedürfnisse des Arbeitsmarktes. Die Organisation arbeitet strategisch mit anderen Büros in der arabischen Welt zusammen, um auf das übergreifende Ziel – der Ausbildung von 1 Million Studenten bis zum Jahr 2022 – hinzuarbeiten.

INJAZ Fördert Ziele der Vision 2030

Al-Nasr bestätigte weiter, dass die Hauptziele von INJAZ Saudi-Arabien darauf abzielen würden, die Vision 2030 des Landes im Bereich Bildung, und letztlich in der Unterstützung der Diversifikation der Wirtschaft, zu fördern.

Bildung ist ein kritischer Ansatz für den umfassenden Reformationsplan des Landes. Die saudische Regierung befasst sich daher insbesondere mit der Lückenschließung zwischen den aktuellen Angeboten der höheren Bildungsinstitute und den tatsächlich auf dem Arbeitsmarkt benötigten Qualifikationen. INJAZ ist entschlossen, dieser Mission zu folgen.

Bis zum Jahr 2030, plant das Land mindestens fünf seiner Universitäten unter den 200 besten Universitäten im internationalen Vergleich zu platzieren. Zur Realisierung dessen, will die Regierung einen modernen Lehrplan einführen, welcher sich auf Fähigkeiten und Kenntnisse einer vielfältigen und modernen Arbeitsmarktumgebung fokussiert. Zusätzlich, soll eine verstärkte Zusammenarbeit mit dem Privatsektor sicher stellen, dass künftige Absolventen von Bildungsinstituten, die genötigten Arbeitsmarktqualifikationen erhalten.

Lesen Sie mehr hierzu bei der Saudi Gazette.