Kultur und Kunst in Jeddah

Djeddah

Die italienische Vogue hat einen Artikel über die Stadt Jeddah verfasst,  einer saudi-arabischen Metropole wo futuristische Architektur auf arabische Kulturidentität trifft, um wertvolle kulturelle Aspekte hervorzuheben, die sich eng mit Architektur verbinden.

In den Bereichen der Kunst und Kultur haben es eine handvoll von Institutionen geschafft, den Weg für sozialen Aufschwung zu ebnen durch die Vermischung von sowohl modernen als auch traditionellen Elementen, und bei dem Frauen sowohl antreibende Kraft als auch Schlüsselfiguren des Wandels darstellen.

Der Artikel detailiert Darat Safeya Binzagr, ein Büro- und Ausstellungsort der nicht nur Safeya Binzagr ehrt – eine der wichtigsten Künstlerinnen in der saudi-arabischen Kunstgeschichte –  sondern auch gleichzeitig Bildungsprogramme für talentierte Künstler und Workshops für Jugendliche anbietet. Es werden hier Kunstausstellungen abgehalten, die teils von Vorträgen und gleichnamigen Veröffentlichungen begleitet werden. Der Ausstellungsraum bringt dabei Künstler, Intellektuelle und die allgemeine Öffentlichkeit zusammen mit dem gemeinsamen Ziel des kulturellen Austausches.

Des Weiteren wird die Effat Universiät benannt als eine der führenden Non-Profit Institutionen für höhere Bildung von Frauen, mit dem Motto „Aspire to Achieve“ (Ziele erstreben). Prinzessin Lolowah Al Faisal spielte hierbei eine herausragende Rolle in der Etablierung der Universität, nicht nur bei der Finanzierung, sondern auch bei der Erstellung des Lehrplans und bei der Rekrutierung von Professoren und Mitarbeitern der Fakultät.

Weitere Beispiele sind Universiäten wie die Dar Al-Hekma Universität, einer privaten Non-Profit Institution für höhere Bildung von Frauen, sowie der König Abdullah Universität für Wissenschaft und Technik. Das Institut fokussiert sich vornehmlich auf postgraduale Weiterbildung und ist eines der ersten Universitätsgelände in Saudi-Arabien, auf dem sich Frauen und Männer gleichermaßen aufhalten können.

Lesen Sie den vollständigen Vogue Artikel hier.