Ölmarkt: Saudi-Arabischer Energieminister Optimistisch

Der saudi-arabische Energieminister Khaled al-Falih verkündete seinen Optimismus in Bezug auf den aktuellen Ölmarkt und dessen Stabilisierung infolge eines OPEC-Deals, welcher Produktion senken soll.

Bei einer Ansprache auf der Energiekonferenz in den Vereinigten Arabischen Emiraten, erklärte Minister al-Falih, “Wir glauben, dass das Abkommen zwischen uns und den OPEC und nicht-OPEC-Ländern, Stand halten wird.“

Er fügte hinzu: „Ich bin mir sicher, dass durch das Abkommen der 25 Länder und dem Wunsch nach Wachstum und einer Produktionssenkung, sich der Markt ausbalanzieren und sich die Preise schnell anpassen werden.“

Al-Falih erklärte weiterhin, dass das Königreich im Einklang mit dem vorangegangenem Trend, einen Anstieg der Ölnachfrage erwarte, um circa eine Million Barrel pro Tag.

OPEC Generalsekretär Mohammed Barkindo lobte zudem den „beispiellosen“ Einsatz der Mitgliedsländer und der anderen Öl produzierenden Länder in Bezug auf den Plan der Produktionssenkung.

Die Beteiligung Saudi-Arabiens, bestätigte Minister Al-Falih, dass das Land seine eigenen Ziele der Produktionssenkung bereits mehr als erreicht hat. Das Königreich, neben den benachbarten Golfstaaten, einschließlich Bahrain, Kuwait, Oman, Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten, „wollen eine Mäßigung.“

Mehr als nur Öl: Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Energiesektors

Saudi-Arabien ist fest dazu entschlossen, seine Wirtschaftskapazitäten zu verstärken und auszubauen. Es will seine Schlüsselstärken künftig in eine vielfältige Wirtschafststruktur umwandeln, die es erlaubt sich vom Öl als Haupteinnahmequelle zu entfernen.

Neben dem Ziel der Umwandlung Aramco’s von einem rein Öl produzierendem Großunternehmen in ein internationales Industriekonglomerat, plant das Königreich weiterhin, die Wettbewerbsfähigkeit des Energiesektors allgemein zu verbessern.

Maßnahmen hierfür behinhalten unter anderem die Effizienzsteigerung des staatlichen Fördersystems. Ein wesentliches Hindernis in der Vergangenheit, zeigte sich im Mangel an Zulässigkeitskriterien. Durch die Änderungen sollen nun freie Marktpreise langfristig die Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit von Energieversorgern anregen und eine Tür für weitere Investitionen und Diversifikationen der Energieressourcen in Land, öffnen.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier bei Al Arabiya.