Projekt Rotes Meer: Ein Gewinn für Umweltfreunde und Saudi-Arabiens Wirtschaft

Saudi Arabien

Als Teil des Planes von Kronprinz Mohammed bin Salman zur Diversifizierung der Wirtschaft, hat Saudi-Arabiens Öffentlicher Investmentfunds ein Projekt entwickelt, durch welches 125 Meilen an Küstengebiet in ein Reiseziel für Tourisen umgewandelt werden sollen.

Durch das Anwerben von Touristen aus aller Welt und dem wachsenden Trends rund um Öko-Tourismus, bringt das Mega-Projekt großes Potential für die saudi-arabische Tourismusindustrie mit sich. Die erste Phase des Projektes soll 2022 beendet werden.

Der Start es Projektes als internationale Touristenattraktion, erfolgte nur kurz nach Bestätigung der Vision 2030 Saudi-Arabiens, welches darauf hinweist, so bemerkte der saudische Minister für Kultur und Information, Dr. Awad bin Saleh Al-Awad, dass derartige Projekte zur neuen Entwicklung des Landes einen wichtigen Meilenstein darstellen.

Ein Revitalisierter Küstenstreifen

Gebaut entlang einer Lagune mit 50 unberührten Inseln zwischen den Städten Umlaj und Al-Wajh, verspricht die Küstenlinie des Rotes Meeres idyllische Rückzugsräume, unnah von einem der vielseitigsten Naturreservate des Landes und des stillen Vulkanes in Harrat Al-Rahat.

Besucher werden die Möglichkeit haben, versteckte Naturschätze zu entdecken – von atemberaubenden Pflanzen hin zu seltenen Tierarten, einschließlich Leoparden, Wölfen, Wildkatzen und Falken. Zusätzlich zu Aktivitäten wie Fallschirmspringen, Wandern und Klettern, sollen die umweltgeschützten Korallenriffe des Projektes und Mangroven für beispiellose Tauchmöglichkeiten sorgen und Zugang zu Unterwassertierarten bieten. Das Projekt soll darüberhinaus alle Annehmlichkeiten eines modernen Luxusresorts anbieten und gleichzeitig neue Standards für nachhaltige Entwicklung und Umweltschutz aufzeigen.

Diversifizierung der Saudi-Arabischen Tourismusindustrie

Im Einklang mit der Vision 2030 des Landes, versucht der Entwicklungsplan des Königreiches mehr als 1 Million Besucher jährlich in das Land zu bringen, um damit nicht nur die Wirtschaft zu diversifizieren, sondern insbesonde den Tourismusbereich auszubauen.

Der Öffentliche Investmentfonds soll erste Investitionen und Partnerschaften zwischen internationalen Firmen in Gang setzen, um den Bau von Hotels und Wohneinheiten zu vervollständigen, sowie die nötige Infrastruktur umzusetzen. Mit Bauende wird erwartet, dass das Projekt 35,000 Arbeitsstellen und 4 Billionen für die saudi-arabische Wirtschaft pro Jahr produziert.

Lesen Sie mehr hierzu bei Arab News.