Saudi-Arabien Deportiert über 500 Terroristen

saudi justice ministry

Der Sondergerichtshof in Riad hat die Deportierung von 526 ausländischen Staatsangehörigen angeordnet, die derzeit ihre Gefängnisstrafe in Saudi-Arabien absolvieren.

Die verurteilten Terroristen wurden für diverse Straftaten für schuldig befunden, darunter die Involvierung mit der Terrororganisation Al-Qaeda, Spionage für den syrischen Präsidenten Bashar Al-Assad, sowie Involvierung mit Terroroganisationen wie den Houtis im Jemen und der Muslimschen Bruderschaft.

Die Deportierung ist ein häufige Strafverfolgung für Ausländer nach Absolvierung ihrer Gefängnisstrafe. Ein Sprecher des Justizministeriums erklärte: „Ausländer, die auf Grund terroristischer Aktivitäten verurteilt wurden, werden grundsätzlich deportiert, selbst wenn der Staatsanwalt dies nicht fordert.“

Lesen Sie mehr hierzu bei der Saudi Gazette.