Saudische Videospielbranche Durchbricht Klischees

Badiya Videogame Semaphore Lab
Publicity Still of the Videogame Badiya by Semaphore Lab.

Ahmad Jadallah, Direktor der Entwicklugnsabteilung des saudi-arabischen Videospiel – Studios Semaphore, hat eine einfache Lösung wenn es um die Wandlung von Stereotypen in arabischen und muslimischen Videospielen geht. „Manchmal ist es am Einfachsten die Dinge so darzustellen, wie sie wirklich sind, um dem Anlass zu helfen.“, so erklärt Jadallah.

Semaphore ist ein Entwicklungsstudio für Multiplatform-Videospiele in Riad, Saudi-Arabien. Die Firma produziert Spiele, Simulationen und Anwendungen für virtuelle Realitäten, sowie Animationen. Semaphore hat verschiedene Videospiele kreiert, die konventionelle Rollenklischees von Arabern und Muslimen, wie zum Beispiel in Spielen wie Call of Duty, herausfordern. Diese Spiele stellen eine authentische und historisch korrekte Representation von Saudi-Arabiens Alltag und der muslimischen Welt dar. Im Jahr 2011, veröffentlichte das saudische Unternehmen sein erstes Multiplatform-Videospiel „Unearthed: The Trail of Ibn Battuta“. Unearthed kombinierte ein unterhaltsames Videospiel mit historisch korrekten Information über Ibn Battuta, einem Abenteurer des 14. Jahrhunderts, der ausgiebig die Gegenden des Mittleren Osten, Nord- und Ostafrikas, sowie Asien bereiste.

Ein Videospiel Wandelt Arabische und Muslimische Stereotpypen

Das neueste Videospiel von Semaphore nennt sich Badiya und versetzt den Spieler in die arabische Wüste kurz nach dem ersten Weltkrieg, um dort unzählige Überlebensszenarios und Abenteuer zu bestehen. Das Leben in der Wüste ist schwer und die Spieler müssen ihre Versorgungsgüter durch das Erkunden der Gegend und Spielen der angesetzten Abenteuer sammeln. Die Spieler erkunden dabei eine Gegend, die dem heutigen Saudi-Arabien entspricht, inklusive der Dörfer und alter Ruinen. Weiterhin müssen sie nach Waffen und Hilfsmitteln suchen und für Nahrung auf die Jagd gehen, während ihnen wilde Tiere und lokale Dorfbewohner begegnen. Badiya basiert auf den drei wesentlichen Stützfeilern fast jeden Spieles: Abenteuer, Leistungen und Kampf.

Jadallah ist bewußt, das sich eine Änderung nicht so schnell durchsetzen wird. „Es ist eine große Aufgabe, die uns herausfordert gegen Jahrzehnte von negativen Klischees in der Spiele- und Filmwelt, anzugehen.“ Er sieht sein Unternehmen als „Teil einer kollektiven Bemühung.“

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier bei KillScreen.