Schnee-Stadt Testet Saudi-Arabiens Repertoire für Spaß

snow city in saudi arabia

Auch wenn die Temperaturen in Riad auf über 40 Grad steigen, haben die Bewohner einen neuen Weg gefunden sich während der heißesten Monate, abzukühlen. Mit der Eröffnung der sogenannten Snow-City, einem neuen Vergnügungspark in der Haupstadt des Landes, können Besucher nun eine neue Art der Unterhaltung erfahren.

Als private Einrichtung der Firma Al-Othaim Leisure & Tourism Company, heißt die Snow City sowohl Frauen, als auch Männer gleichermaßen willkommen. Die Eröffnung wurde als Schritt zur Förderung von Freizeitaktivitäten, wie es sie bisher nicht gab, gefeiert. „Es ist großartig, dass es dies nun für uns gibt“, erklärt hierzu eine junge saudische Frau in einem Interview mit dem Magazin Arabian Business. „Hier drinnen ist es einfach anders.“

Im Rahmen der Vision 2030 des Landes, sehen langfristige strategische Pläne vor, das Land in eine Nation mit vermehrten sportlichen Aktivitäten und vielartigem Unterhaltungsangebot, umzuwandeln. Bis zum Jahr 2020, sollen daher über 450 kulturelle Freizeiteinrichtungen und Unterhaltungsprogramme errichtet werden. Ein Plan, der dem Land einen Platz unter den 100 globalsten Städten, einbringen soll.

Derzeit sind Untersuchungen der Regierung nach, circa 13 Prozent der saudischen Bevölkerung einmal pro Woche sportlich aktiv. Im Jahr 2030 soll diese Zahl auf 40 Prozent gestiegen sein. In einer Zusammenarbeit mit dem Privatsektor, will die Regierung daher vermehrt Sporteinrichtungen und Programme hierzu erstellen.

Freizeitpark als Beispiel für Neue Unterhaltungsmöglichkeiten im Land

Die Einrichtung und Erschaffung von diversen neuen Unterhaltungsmöglichkeiten im Land verlangt eine großangelegte Zusammenarbeit und Koordination zwischen den Ministerien. Über die nächsten 20 Jahre hinweg, sollen daher regionale, kommunale und private Einrichtungen in ihrer Zusammenarbeit gefördert werden, um diese neue Ausrichtung umzusetzen.

Mit der Veröffentlichung der Vision 2030, erwarten weiterhin viele, dass Saudi-Arabien ein aufregender Anlaufpunkt für Besucher sowohl aus dem Ausland, als auch der Region wird. Prinz Faisal bin Bandar Al Saud, Gouverneur der Provinz Riad, erschien bei der Eröffnung von Snow City und erklärte bei seiner Ansprache seine Unterstützung für derartige Initiativen.

Besucher bemerkten dabei die Effekte, die diese neuen Ausrichtungen auf den Tourismusbereich haben. „Bisher mussten wir immer nach Dubai gehen, um im Schnee zu spielen. Sobald Snow City eröffnet ist, werden die Besucher kommen und viele Touristen anziehen.“, bemerkte der 20-jährige Nawal.

Die saudische Regierung arbeitet derweil bereits mit weiteren Organisationen, dessen kreativer Einfluß die Umsetzung der Ziele der Vision 2030, fördern sollen.

Lesen Sie mehr hierzu bei Arabian Business.