SoftBank und Saudi-Arabien Partnern für Größten Tech-Investmentfonds

japan saudi partnerschaft

Die weltweit größte Investmentgruppe im Technologiebereich macht erneut Schlagzeilen mit dem Abschluß seiner ersten Finanzierungsrunde, in welcher 93 Billionen US-Dollar aufgebracht werden konnten. Der SoftBank Vision Fund, hat noch weitere 6 Monate für seine letzte Fundraiser-Runde verbleibend, was in den Augen von Analysten bedeutet, dass die Gruppe durchaus weitere 7 Billionen US-Dollar erhalten und damit eine rekordverdächtige Gesamtfinanzierung von 100 Billionen US-Dollar erreichen könnte.

Durch die Beteiligung von bekannten Investoren wie Apple, Qualcomm und Mubadala Investment, hat der Fonds besondere Aufmerksamkeit für seine Kooperation zwischen Japan und Saudi-Arabien erhalten. Für Saudi-Arabien bietet der Fonds eine einmalige Gelegenheit viele der angesetzten Ziele der Vision 2030 umzusetzen.

Strategische Investitionen zur Steigerung des Wirtschaftswachstums

Obwohl der SoftaBank Vision Fund nur ein Schritt in eine Zukunft ist, in welcher die saudische Wirtschaft von finanziellen Erträgen profitieren kann, sind Beauftragte im Land darauf vorbereitet, mit weiteren strategischen Investitionen voranzuschreiten. Mit dem Ziel, saudische und internationale Fachkräfte anzuziehen, versucht das Land eine Umgebung zu gestalten, in der wirtschaftliche Entwicklungen durch vermehrt globale Partnerschaften erreicht werden.

Zusätzlich reflektiert die Beteiligung Saudi-Arabiens an dem Fonds, dessen Motivation zur Förderung von moderner Technologie weltweit. Das Land hat es sich klar zum Ziel gesetzt, führend und wettbewerbsfähig auf dem Gebiet der Vermögensverwaltung zu werden. Hierfür wird jedoch die Gründung eines hoch entwickelten Finanz- und Kapitalmarktes benötigt, der zugänglich für die gesamte Welt ist und größere Finanzierungschancen anbietet und somit wirtschaftliches Wachstum anregt. Letztlich will das Land privat-öffentliche Partnerschaften verfolgen, und damit den Durchfluss von Privatinvestitionen, sowie die allgemeine Wettbewerbsfähigkeit fördern.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier bei Engadget.