Solarenergie: Saudischer Minister auf der MENASol 2016

Sonnenenergie

Dr. Ibrahim Babelli, saudsicher Vizeminister für Wirtschaft und Planung, äußerte sich auf der diesjährigen MENASol Konferenz optimistisch bezüglich Saudi-Arabiens Bedarf an Energie, und dessen Kompetenz dies mit Solarenergie decken zu können.

“Wir sollten eine Pause in der Produktion von fossilen Brennstoffen einlegen und uns vornehmlich auf die Entwicklung und den Einsatz von Sonnenenergie für Saudi-Arabien fokussieren.“, so Babelli. Er betonte weiterhin, dass die ansteigende Nachfrage nach Grundlastkraftwerken mit einer gezielten Entwicklung von Photovoltaicenergie und konzentrierter Solarenergie ausgeglichen werden sollte, um das Industriewachstum weiter zu fördern. Eine Kombination von Photovoltaicsystemen und Solarenergie könnte den Bedarf zu saisonellen Hochzeiten decken.

Als führender Stratege der King Abdullah Stadt von 2010 bi 2015, leitete Babelli die Entwicklung von neuen Regulungsrahmen von erneuerbare und nukleare Energien.

Saudisches Unternehmen Gewinnt Auszeichnungen

Die jährliche Konferenz MENASol bringt internationale Führungskräfte, einflußreiche Schlüsselfiguren der Branche aus dem Mittleren Osten und Nordafrika, sowie Riegierungsbeamte, zusammen. Dr. Babelli hielt während der Konferenz in Dubai ebenfalls eine Ansprache.

Saudi-Arabiens aufstrebende Industrie der erneuerbaren Energien, wird unter anderem von Firmen wie ACMA Power, Abdul Latif Jameel, und Polysilicon Technology angeführt. An ACWA Power wurden dieses Jahr Auszeichnungen vegeben in den Kategorien “Photovoltaic Entwickler des Jahres” und “Entwickler des Jahres, Konzentrierte Solarenergie”.

Saudi-arabische Unternehmen haben bisher weltweit nahezu 5,5 Billionen Dollar in Projekte für erneuerbare Energien investiert. Es wird hierbei erwartet, dass diese Summe auf 16 Billion Dollar ansteigt bis zum Jahr 2018.

Der nationale Ölgigant Saudi Aramco, hat seine Beteiligung in Bereich der erneuerbaren Energien ebenfalls verstärkt und das Unternehmen untersucht derzeit Projekte bezüglich der Entwicklung von Sonnen- und Windernergie „aus einem technologisch neutralen Blickwinkel heraus“, so erklärte Tim Bolega, Vorsitzender des Saudi Aramco Projektes für erneuerbare Energien. Er betonte ebenfalls: „Während das Programm im Königreich voranschreitet, wird von [saudi-arabischen] Unternehmen erwartet, eine führende Rolle einzunehmen. Eine internationale Beteiligung wird jedoch ebenfalls erwartet.“

Lesen Sie mehr hierzu bei PhotoVoltaic Insider.