UNESCO Partnert mit Tourismusplan der Vision 2030 Saudi-Arabiens

UNESCO

Mit der Aufgabe, Saudi-Arabien als signifikante Anlaufstelle im Tourismusbereich zu fördern, hat das Königreich die volle Unterstützung von UNESCO erhalten, um internationale Partnerschaften anzustreben, die ein kulturelles Aufblühen des Landes sichern können.

UNESCO Generaldirektorin Irina Bokova, hat Berichten zur Folge die Reformationsansätze des Königreiches gelobt, da durch deren Fokus auf Personalentwicklung, Bildung und Kultur, identische Ziele angestrebt werden.

Der saudische Vertreter der UNESCO, Dr. Ziyad Aldreiss, hat formal die Bereitschaft der internationalen Organisation mit dem Königreich zusammenzuarbeiten, kommuniziert. Er erklärte, dass der UNESCO Rat den Aufgabengebieten der Saudis, internationalen Austausch und interkulturellen Dialog zu fördern, zustimme.

Um das kulturelle Erbe wirksam einzusetzen, welches die Beauftragten als signifikante natürliche Ressource einstufen, plant die saudische Regierung die Organisation von kulturellen Veranstaltungen, die die besonderen arabischen Werte, die Geschichte des Landes, sowie moderne Entwicklungen, hervorheben.

Saudi-Arabien Will Tourismus Durch UNESCO Welkulturerbe Stärken

Derzeit unterhält Saudi-Arabien vier Standorte, die zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt worden sind. Bis zum Jahr 2030, zielt das Königreich darauf ab, die Anzahl der registrierten Standorte zu verdoppeln. 10 Anlaufstellen im Land wurden bereits zur Prüfung eingereicht.

Mit de Unterstützung von UNESCO, wollen saudische Beamte neue touristische Anlaufstellen kreieren, um ein Wachstum an internationalen Besuchern zu initiieren. Als Teil der Vorbereitung auf einen Besucheranstieg, will die Regierung weiterhin Prozeduren zum Erhalt von Touristenvisa erneuern, sowie das Verkehrsmittelnetzwerk im Land ausbauen.

Die saudische Regierung hat weiterhin angefangen Schlüsselgebiete entlang der Küste für eine potentielle Tourismusförderung, zu identifizieren. Durch die Einführung von mehreren interessanten Standorten, soll die saudische Herkunft und deren Identiät unterstichen werden.

Lesen Sie mehr hierzu bei Arab News.