USA und Saudi-Arabien: Gemeinsame Ziele im Kampf gegen ISIS

Saudi-Arabiens Sicherheitskräfte

Für die USA und Saudi-Arabien ist die Zerschlagung von ISIS und gewaltätigem Extremismus generell, weiterhin ein gemeinsames und ungebrochendes Ziel.

Durch den Verlauf der langen und robusten Beziehung der beiden Länder hinweg, haben die USA und Saudi-Arabien eng an Anti-Terrorkampagnen zusammengearbeitet. Von geteilten Informationen, hin zu dem fortlaufenden Engagement Saudi-Arabiens als Teil einer U.S.-geführten weltweiten Kampagne gegen Extremismus – Die Mission bleibt klar vor Augen: Eine Vernichtung des Terrorismus und seiner Quelle.

Wie von Arab Weekly Kolumnist Fahad Nazer, beschrieben „U.S. – Saudi Beziehungen sind in vielen Wegen tiefgreifender und weitreichender über die letzten Jahrzehnte geworden. Saudi-Arabien zeigt sich auch weiterhin als wichtiger Partner in der Stabilisierung des internationalen Energiemarktes und in Riad freut man sich auf die einmalige Rolle, welche die USA in Bezug auf die Stabilität im Mittleren Ost, einnehmen kann. Saudi-Arabiens Vormachtstellung in der islamischen und arabischen Welt wurde von diversen US Administrationen wiederholt anerkannt.“

Ein Paradebeispiel hierfür ist ein vereitelter Komplott von 2010. Eine im Jemen angesiedelte Al-Qaeda-Untergruppe hatte damals geplant, mit Bomben geladene Flugzeuge von FedEx und UPS nach Chicago zu entsenden. Saudi-Arabische Geheimdienste warnten rechtzeitig amerikanische Behörden, welche die Flugzeuge zeitnah abfangen konnten.

Unter Leitung der neuen U.S. Regierung, hat Saudi-Arabien sein Vertrauen und Optimismus in die fortlaufenden Bestehung der gemeinsamen Allianz ausgedrückt. „Wir freuen uns darauf mit der Trump Administration in allen Bereichen zusammenzuarbeiten.“, erklärte Saudi-Arabiens Außenminister Adel al-Jubeir. „Wir sind höchst optimistisch in unsere Fähigkeiten in der Findung einer Lösung für die Region. Wir erwarten eine realistische Außenpolitik und wir freuen uns auf eine enge Zusammenarbeit mit der neuen Regierung.“

Eine enge Kooperation in Bezug auf Terrorismusbekämpfung hat dazu beigetragen, dass auch in andere Bereiche, wie der des kulturellen Austausches oder eine verstärkte Handelsbeziehung, mehr Aufmerksamkeit erhalten. Saudi-Arabien und die U.S. haben im Handelsbereich zusammen geschätzte 70 Billionen US-Dollar im letzten Jahr erwirtschaftet. Mehr als 60,000 saudi-arabische Studenten sind zudem in amerikanischen Universitäten eingeschrieben.

Finden Sie den vollständigen Artikel hier bei United Press International.