Wind- und Solarenergie Antrieb für Saudi-Arabiens Erneuerbare Zukunft

Saudi-Arabien arbeitet auf eine erneuerbare Zukunft hin und zielt darauf ab, fast 10 Gigiawatt an erneuerbarer Energie zu generieren. Es ist geplant, die ersten Schritte Richtung Wind- und Solarplantagen in der nordwestlichen Wüste umzusetzen.

Die Bemühungen des Königreiches könnten bis zu 80,000 Barrel an Öl pro Tag ersetzen, die aktuell für Energie verwendet werden. Und dies beinhaltet noch nicht ein neues Erdgasprojekt, welches erst später umgesetzt werden soll. Tatsächlich könnten die Saudis diese Anzahl gar verdreifachen, so erklärt Unternehmensberatung Wood MacKenzie Ltd.

Dem in Riad angesiedeltem Forschungszentrum King Abdullah Petroleum Studies nach, hat die saudische Regierung bereits angefangen regionale Energiepreise anzuheben, um die Nachfrage zu regulieren. „Wenn wir nicht mehr Ressourcen wahrnehmen, einschließlich die der erneuerbaren Energien, Erdgas oder sogar nukleare Reaktoren, können diese die Ölexporte, welche noch immer eine wesentliche Rolle in der Wirtschaft spielen, schwächen.“, so schrieb das Zentrum in seinem Oktoberreport.

Der Report beschrieb weiter, dass durch die Verbesserung der Energieeffizienz des Königreiches um nur 4 Prozent pro Jahr, ein Equivalent von 1 Million Barrel pro Tag an Rohöl bis zum Jahr 2030 gespart werden kann.

Das Unternehmen Saudi Aramco, welches derzeit das überwiegende Einkommen des Landes einbringt, arbeitet zudem an ersten Schritten für einen erneuerbaren Energiesektor im Königreich. Das Unternehmen leitet Saudi-Arabiens größte Solarplantage, eine 10 Megawatt-starke Einrichtung auf einem Parkhaus. Im Januar startete Aramco die erste kommerzielle Windanlage, um eine Einrichtung im Nordwesten mit Energie zu versorgen.

Ein Schritt Richtung 2030 und einer Erneuerbaren Zukunft

Der Wandel hin zu erneuerbaren Energien kommt ganz im Einklang mit der Vision 2030 des Landes.

Energieminsiter Khalid Al-Falih bestätigte im Februar, dass das Königreich ein Ziel von 30 – 50 Billionen US-Dollar in erneuerbarer Energie anstrebe. Das Ministerium will hierfür eine Division einstellen, welche die Transaktionen handhabt bis die Regierung einen neuen unabhängigen Käufer für seine Energieversorgung auffindet.

Finden Sie den vollständigen Artikel hier bei Bloomberg.