Zwei Terroristen in Saudi-Arabien Verurteilt

Der Sondergerichtshof in Saudi-Arabien hat am 10. November zwei Männer als Terroristen verurteilt.

Die beiden Männer waren angeklagt, extremistische Ideologien zu verbreiten, welche gegen die Lehren des Koran und der Sunna sprechen. Sie wurden weiterhin angeklagt, ihre Treue zu einem Führer der Terrorzelle Daesh (Islamischer Staat) versprochen zu haben, einer lokalen Untergruppe von Daesh beigetreten zu sein, kriminelle Akte im Land geplant zu haben, Kontakte an die Terrorzelle weitergegeben zu haben, sowie den Terrorismus finanziert und verdächtige Geldmittel erhalten zu haben.

Die Männer wurden zu 10 und 7 Jahren Haftstrafe, in Übereinstimmung mit Artikel 6 des Anti-IT Kriminalgesetzes, Artikel 16 der Anti-Geldwäscheregulationen und der Königlichen Bestimmung A/44, verurteilt. Diese Gestze sind essentiell zur Sicherung des Landes und der Durchdringung der terroristischen Aktivitäten.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hierzu bei Arab News.